Stilles Glück am Meer

Stilles Glück am Meer

Februarbild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Das Bild ist auch bei Photocircle erhältlich.

*

Platz 16 beim Weekly Theme 'Beach' von 1x.com

*

Am Meer

Wie ist dir nun,
meine Seele?
Von allen Märkten
des Lebens fern,
darfst du nun ganz
dein selbst genießen.

Keine Frage
von Menschenlippen
fordert Antwort.
Keine Rede
noch Gegenrede
macht dich gemein.
Nur mit Himmel und Erde
hältst du
einsame Zwiesprach.
Und am liebsten
befreist du
dein stilles Glück.
dein stilles Weh
in wortlosen Liedern.

Wie ist dir nun,
meine Seele?
Von allen Märkten
des Lebens fern
darfst du nun ganz
dein selbst genießen.

Christian Morgenstern

*

Mark Hanson - The Water is Wide 

*

Küste bei Trévignon, Mai 2013

Wilde Wellen

Wilde Wellen

Januarbild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Das Bild ist auch bei Photocircle erhältlich.

*

Rasch wie der Wind umspringt,
so wechseln das Herz und die Welle,
Heut weitleuchtende Ruh,
morgen chaotischer Sturm.

Emanuel Geibel

*

Alcest - Autre Temps

*

Pointe de Trévignon, Juni 2012

Gezeiten...

Gezeiten...

Junibild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Auf der hohen See der Liebe ist es lebenswichtig, mit den Gezeiten der Sehnsucht befreundet zu sein.


© Ernst Ferstl

*

Nolwenn Leroy - Sur mes lèvres


*

Névez-Raguenéz, Mai 2013

Zeitzeuge

Zeitzeuge

Das Bild ist bei Photocircle erhältlich.

*

Die Zeit

wie sie über dich hinweggeht
mit zielsicherem Schritt
wie sie dich zurücklässt
achtlos im Nebelgrau
aller Vergangenheit
wie sie dich schiebt
ins Vergessen
die Zeit diese Zeit
die ohne Menschengesicht
gar kein Gesicht hätte
die ohne Menschenaugen
blind bliebe für Beständiges

Annemarie Schnitt

*

Dark tranquillity - The mind's eye

*

Plage de Tronoan, Mai 2013

Le Phare de la Vieille

Le Phare de la Vieille

Julibild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Leuchtturm

Wegweiser
in
Dunkelheit
Einsamkeit
Angst
Not
und Gefahr.

Trotzt du
Wellen
und Wind
im Sturm.

Wie der Mensch
der seine Stürme
des Lebens
auch meistert.

Und das Licht
der Hoffnung
leuchtet in
seinem
Herz.

© Karin Thießen

*

Didier Squiban - Ar Baradoz

*

Cap Sizun, Pointe du Raz, Juni 2011

Küstenlicht...

Küstenlicht...

Das Bild ist auch bei Photocircle erhältlich.

*

Der Ruhm glänzt wie die Sonne mit eignem Licht.

Die Ehre gleicht der Erde, die mit geborgten Strahlen leuchtet.

 

Carl Ludwig Börne

*

Eirin - Cécile Corbel

*

Beuzec-Cap-Sizun, Pointe du Millier, September 2014

... über's Meer...

... über's Meer...

Septemberbild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Das Meer lockt oft
mit großem Traum
der Wind verführt
zu fernen Welten
doch wir bleiben -
wie die Felsen
denn es zählt nur
bei uns zu sein

© Hans-Christoph Neuert

*

Cécile Corbel - Le vent m'emporte

*

Pointe de Trévignon, Juni 2012

Fels in der Brandung

Fels in der Brandung

Das Bild ist bei Photocircle erhältlich.

*

So wie die Felsen nicht zerbrechen,
wenn die Wellen an die Küste schlagen,
sondern zu schönen Formen geschliffen werden,
so kann Veränderung auch unseren Charakter formen
und unsere harten Kanten rund polieren.

Sogyal Rinpoche

*

Seth Lakeman - Changes 

*

Pointe de la Torche, Mai 2014

Tag am Meer

Tag am Meer

Das Bild ist bei Photocircle erhältlich.

*

Die Wellen der Zeit
schaukeln die Augenblicke
ans Lebensufer.

© Ernst Ferstl


*

Nolwenn Leroy - Aux filles de l'eau

*

Névez, Plage de Tahiti, Mai 2013

Abendblick

Abendblick

Märzbild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Im Auf und Davon
der andere Blick:

der Weitblick
der Rundblick
der Überblick
der Rückblick

vom Urlaub zurück
im Rucksack
der neue:
der Vorwärtsblick

Annemarie Schnitt

*

Nolwenn Leroy - Juste pour me souvenir

*

Trévignon, Plage de Feunteunodou, Mai 2013

Wind, Sand und Wellen...

Wind, Sand und Wellen...

Aprilbild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Brandung


Ich suche das Meer,
die Brandung,
die Wellen.
Sie spiegeln wider
was mich bewegt.
Aufgewühlt
sind sie,
wild,
aufbrausend.
in sich zusammenbrechend
und im Sande
sich hilflos verlierend.-
Der Wind
kühlt die Schläfen
und das Herz
ist wie der Pulsschlag des Meeres,
das in gleichen Intervallen
anklopft
an's Land,
das keinen Einlaß gewährt.

© Otto Reinhards

*

Pat O'May & Bagad de Brest - Overlord 

*

Plage de la Torche, Mai 2013

Doëlan

Doëlan

Maibild meines Kalenders 'Bretagne - Land am Meer', seen.by-Edition, erschienen im CALVENDO-Verlag und im Online-Handel erhältlich.

*

Es ist nicht das Auslaufen aus dem Hafen, 
sondern die Heimkehr, 
die den Erfolg einer Reise bestimmt.

Henry Ward Beecher

*

Ar Re Yaouank - L'Antre 4 

*

Clohars-Carnoët - Doëlan, Mai 2013

Unter Wolken

Unter Wolken

Weiße Wolken, Gedanken und Träume
überbrücken Zeit und Räume.

unbekannt

*

Guichen - Mrs Killarney 

*

Trégunc, Plage de Pen Loc'h, Mai 2013

...segelt Sehnsucht still ins Blaue...

...segelt Sehnsucht still ins Blaue...

Auf den Wassern ruht das Licht.
Wo die hellen Segel stehn
Unverrückbar, fern sich lösend,
Segelt Sehnsucht still ins Blaue.

Rings kein Vogel in den Lüften.
Ruh der Winde. Ruh der Tiefe.
Einer Seele Ruhe. Mittag
Auch im Fernsten. Ruh der Liebe.

Selig ruht des ungeheuren
Meers durchwärmter Leib –
Und um meine Füße schluchzet
Heimlich sterbend kleine Welle.

Rudolf Georg Binding (1867 - 1938)

*

Gabriel Yared - Message In A Bottle - The Outer Banks

*

Archipel des Glénans, Saint-Nicolas, Juni 2012

Blaue Abendruhe...

Blaue Abendruhe...

Weit spannt sich der Tag
über meine Seele
wie ein Teppich
in Nachtblau gewebt
legt sich der Abend
sanft mir zu Füßen
weckt Ruhe in mir.

Ruth W. Lingenfelser

*

Yann Tiersen - Point mort

*

Névez-Raguenéz, September 2014

Le bateau

Le bateau

Jedes Boot hat ein Gesicht –
der Mensch oft zwei.

© Klaus Ender

*

Yann Tiersen - La Pièce Vide

*

Bénodet, Anse de Groasguen, la Mer Blanche, Mai 2013

... sonnenlichte Zeit...

... sonnenlichte Zeit...

... am Meer...

*

Der Atem des Lebens ist im Sonnenlicht
und die Hand des Lebens ist im Wind.

Khalil Gibran

*

Cecile Corbel - Le Vent M'Emporte

*
Pointe de Trévignon,  Mai 2013

Zeit am Strand

Zeit am Strand

erneuerung

bei einem 
ausgedehnten
strandspaziergang
die seele
von ballast befreien

wellen brechen
alte muster

winde wehen
ängste weg

weit dehnt sich
in die ferne

raum
zum atmen

platz 
für träume

zeit
zu leben

© Silke Kühn

*

Evidout - Maria Desbordes

*

Trégunc, Plage de Pen Loc'h, Mai 2013

Abendtraum

Abendtraum

Lass den Abend die Fehler des Tages verzeihen
und damit Träume gewinnen für die Nacht.

Rabindranath Tagore (1861 - 1941)

*

Yann Tiersen - 8mm

*

Raguénez, Juni 2012

Finis Terrae - Penn ar Bed

Finis Terrae - Penn ar Bed

Das Département Finistère in der Bretagne ist das westlichste kontinentale Département Frankreichs. 
Aufgrund seiner Lage an der Spitze der bretonischen Halbinsel bekam es bereits in römischer Zeit den Namen Finis Terrae (Ende der Erde). 
Der bretonische Name lautet 'Penn ar Bed' (Anfang, Spitze oder auch Haupt der Welt).

*

Am Ufer des großen Meeres, 
das mit der Gewalt der Ewigkeit zu uns zu sprechen scheint, 
kann man sich vorstellen, man wandelte so an der Grenze der Zeit.

Wilhelm August Theodor Steinhausen

*

Didier Squiban - Me Zo Ganet E Kreiz Ar Mor

*

Cap Sizun, Plogoff, Pointe du Raz, Mai 2013

 

Bae an Anaon

Bae an Anaon

Die Baie des Trépassés (auf bretonisch: Bae an Anaon) - die 'Bucht der Verschiedenen'...
Der Sage nach verschifften die Kelten von hier ihre Verstorbenen zur Île de Sein...
Eine andere Deutung beruht auf der Legende, dass in dieser Bucht die Seelen der Verstorbenen auf das Totenschiff warteten, um ins Jenseits (hinter dem Horizont) gebracht zu werden.

*

Mit silbernen Bändern
schmückt sich das Meer

mir scheint es feiert
ein Fest mit der Sonne

mag sein
es feiert sich selbst

sein Geheimnis
die Dauer

verloren als Zaungast 
steh ich am Ufer 


Annemarie Schnitt

*

Alan Stivell - Je suis né au milieu de la mer

*

Cap Sizun, Baie des Tréspassés, Mai 2013

Pointe du Van

Pointe du Van

Cap Sizun, Pointe du Van, Mai 2013

Ginstermeer

Ginstermeer

Cap Sizun, Pointe du Van, Mai 2013

Weite

Weite

Cap Sizun, Pointe du Van, Mai 2013

Seezeichen

Seezeichen

'Amer' werden die festen, unbeleuchteten Seezeichen zur Orientierung der Schiffe an der bretonischen Küste genannt.
Dieser hier steht am Cap Sizun oberhalb des Plage de Théolen.

*

Cap Sizun, Plage de Théolen, Mai 2013

Sonne, Wind und Ginsterduft

Sonne, Wind und Ginsterduft

Die Natur bedarf keiner Erläuterung; 
um ihre Schönheit zu verstehen, 
genügt ein offener Blick und ein empfängliches Gemüt.

Karl Detlef (1836 - 1876), Pseudonym von Klara Bauer, Romanschriftstellerin

*

Dan Ar Braz - Borders of Salt

*

Cap Sizun, Pors Théolen, Plage de Théolen, Mai 2013

Einkehrmöglichkeit mit Meerblick

Einkehrmöglichkeit mit Meerblick

Oberhalb der Bucht von Théolen,  am Küstenwanderweg GR 34, befindet sich dieses hübsche typisch bretonische Haus, die Buvette de Pors Théolen,  eine nette kleine Kneipe... dort kann man mit einem herrlichen Blick auf Meer und Bucht auf der Terrasse sitzen.

*

Pors Théolen, Mai 2013

Haus am Meer

Haus am Meer

Blick vom Küstenwanderweg GR 34 auf die Buvette de Pors Théolen

*

Pors Théolen, Mai 2013

Abendfelsen

Abendfelsen

Nutzlos würde manch Felsen, hätte er Gefühle, sich vorkommen, peitschten ihn keine Wogen.

© Martin Gerhard Reisenberg

*

Altan - The sunset

*

Trégunc, Plage de Pen Loc'h, Mai 2013

Am Ufer des Augenblicks

Am Ufer des Augenblicks

Am Ufer des Augenblicks

Laß und Zeit nehmen 
füreinander.
Laß uns die Böschung 
der Vergänglichkeit 
mit unvergeßlichen Stunden
und Augenblicken befestigen,
gegen den Strom der Zeit 
anschwimmen.
Laß uns verweilen 
am Ufer des Augenblicks,
bis unsere Sehnsucht 
groß uns stark
genug ist,
daß sie 
den langen Weg 
ins Meer der Geborgenheit
ohne unterzugehen 
schaffen kann.

© Ernst Ferstl (*1955)

*

Enya- Miss Clare Remembers

*

Trégunc, Plage de Pen Loc'h,  Mai 2013

Hinter Felsen...

Hinter Felsen...

Jede Reise, jede Wanderschaft ist ein Aufbruch zu neuen Ufern, 
ein Sprengen der Ketten, die uns an den Felsen des Alltäglichen und Gewohnten schmieden.

© Dr. Carl Peter Fröhling

*

Yann Tiersen - Mother's Journey

*

Trégunc, Plage de Pen Loc'h, Mai 2013

Am Meer...

Am Meer...

Verloren unter Wolken
hochgewirbelt von Wellen
fortgetrieben vom Wind
eingefangen
von den Armen der Sonne

Annemarie Schnitt

*

Lunasa - Fest Noz

*

Plage de Trévignon, Mai 2013

Wellenbrecher

Wellenbrecher

Man kann gegen Wellen ankämpfen oder
sich von ihnen in die Zukunft tragen lassen.

Unbekannt

*

Gwennyn - On dit le temps

*

Trégunc, Plage de Trévignon, Mai 2013

In der Brandung

In der Brandung

Trégunc, Plage de Trévignon, Mai 2013

 

Wenn man ans Meer kommt...

Wenn man ans Meer kommt...

Meer

Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren

und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen

und nichts mehr wollen wollen nur Meer

Nur Meer

Erich Fried

*

Alan Stivell - Vers les iles et villes de verre

*

Névez, Plage de Raguénez, Juni 2012

Schaumträume

Schaumträume

Wie sie dich